Das neue Schuljahr in der AFA hat am Montag 11.2 gestartet. Mit leicht angepasster Besetzung – zwei der Frauen sind im Mutterschaftsurlaub und die Köchin hat auswärts eine Stelle gefunden – hat sich das AFA Team gut aufs neue Schuljahr vorbereitet. Mit viel Liebe zum Detail haben sie die einzelnen Räume farbenfroh und spielerisch gestaltet. Das machen sie übrigens fast alles mit Moosgummi.

Fotos: Lehrerin Thuane mit ein paar ihrer SchülerInnen / Sitzung des Teams / AFA Team mit neuer Uniform, natürlich selber genäht

Senhor Hudson, ein Freund der AFA hat neue Tische für die Kleinsten gespendet. Die anderen Tische und Stühle waren nämlich viel zu gross für sie. Die neuen Tische sind farbig und haben die Form einer Wabe. 6 Plätze pro Tisch.

Was jetzt auch anläuft ist das Nähatelier, welches in einem der Schulzimmer aufgebaut wurde. Die Schule hat von einer brasilianischen Behörde das Geld bekommen, um Nähmaschinen zu kaufen. Dem einen oder anderen mag das bekannt vorkommen: Stimmt, die AFA hat vor etwas mehr als einem Jahr schon einmal Nähmaschinen bekommen. Leider waren das sehr alte Modelle, die nicht mehr richtig funktioniert haben. Jetzt haben sie neue und gute Nähmaschinen. Maria, die Schulleiterin hat eine kleine Gruppe von Frauen (Mütter von Kinder in der AFA) gebildet, welchen sie das Nähen beibringt. Unser Verein zahlt aktuell die Stoffe und alles weiter Material, das sie brauchen. Die Idee ist jedoch, dass die Frauen bald Kleider und Accessoires zum Verkauf herstellen und sich selber finanzieren können.

 

Fotos : Faden und Material ist jetzt vorhanden / Erste Aufgabe für die Frauen: neue Schuluniformen / So sehen die neuen Uniformen für die Kleinen aus

Leave a comment

Your email address will not be published.